Donnerstag, 25. Juni 2009

Sommer

eigentlich wollte ich an "meinereiner" schreiben, fand dann mein passwort nicht, schaute dann doch mal, was "mein" Blog so macht und nun schreibe ich an mich......

soviel ist seit Februar geschehen.

ich fang einfach noch mal an.

und wie ich Bilder einfüge, das lern ich noch!

Wir haben seit Mai einen Schrebergarten, setzten noch Kartoffeln , Kohlrabi und Gurken, Tomaten und säten Ringelblumen .

Die ersten Früchte haben wir geernet und auch schon Marmelade gekocht.

Dennoch vermisse ich meinen Viersener Garten.........der Garten war wirklich verwildert und gerade deswegen so voller Verheißung, was alles werden kann, wie ich es gestalte.

Und damit bin ich wieder bei meinem "loslassen" Thema.

Morgen besucht mich eine junge Mutter mit ihrem hoffentlich bald von mir zu betreuendem Kind.

In meinem Kopf ist allerdings noch eine ganz andere Idee. Ich spüre nämlich deutlich, dass ich wohl doch lieber aushäusig arbeiten möchte und sich -so Gott will- auch eine Tür öffnet!

Morgen werde ich deswegen einfach mal telefonieren.

Und wer weiss, vielleicht kann ich dann auch Neues berichten.

bis dahin grüße ich meine beiden regelmäßigen Leserinnen!

Fliedermütterchen Sanne

1 Kommentar:

Motholeli hat gesagt…

Ja, schau an, das Fliedermütterchen ist aus der Versenkung wieder aufgetaucht!
Das ist ja wunderbar!

Ein Schrebergarten! Doch hoffentlich mit Flieder?

Schreib' weiter, Mütterchen, schreib' weiter!

Das wünscht sich - die Motholeli!