Samstag, 11. Dezember 2010

Morgen ist auch noch ein Tag

und ich hoffe und bete, dass er besser wird als der heutige!

Ich bin noch beim Butter bei die Fische Thema........

Einfach zulassen, dass wir alle eine Pause brauchen. Diese ewige dagegen Auflehnen, nützt auch nichts, macht nur frustierter. In diesem Jahr sind soviele Sachen unterschiedlichster Art passiert, ich bin noch gar nicht hinterhergekommen.

Meine Seele braucht länger.

Mir ist sonnenklar, dass wir hier die Fäden in der Hand halten, wir, die Eltern. Schade nur, dass die Fäden derzeit extrem glitschig sind. An meiner Haustür klebt ein Spruch: wer, wenn nicht wir?

Objektiv betrachtet ist alles gar nicht sooooooooooooo schlimm, aber ICH fühle mich immens herausgefordert.
Tommi hat Rückenschmerzen, geht aber nächste Woche wieder arbeiten, noch anderthalb Wochen bis zu den Weihnachtsferien, wo sowieso alle da sind.Oder zu uns kommen, auch Verwandtschaft.

Was immer ich mache, es sollte mir helfen , mich wohlzufühlen, sonst läuft hier nämlich wenig.

Wenn ich warte, bis alles fertig ist (Haus, Garten, Kindererziehung,Finanzen, Schulabschluß, Berufswahl und Ausbildung der Großen), bis dahin bin ich dermaßen alt und grau (und verbraucht)..........

Jetzt lebe ich, leben wir. Jetzt.

Nur das Heute kann ich beinflussen.

Eigentlich möchte ich nur essen, heiss baden und ins Bett.

Ich bin soooooooooooo froh, keine kleinen Kinder mehr zu haben. Die müsstem dann nämlich mit mir essen, baden und ins Bett. Mehr Energie habe ich nämlich nicht.

Wisst ihr schon, was "wümis" sind? eine liebe, sehr liebe, verständnisvolle Freundin hat mich Sehnsucht danch entwicklen lassen. "wümis" sind Seelenstreichler und Tröster, eine Abkürzung für wünsch mir........

und ich wünsche mir freie, selbstbestimmte, unverplante Zeit, ein bisschen Geld in der Tasche um einen Tee am Maasufer trinken zu können. ich wünsche mir , dass mein Kind kein Diabetes hätte und wir kein blödes BZ Tagebuch führen müssten , er einfach unbeschwerter sein dürfte und wir nicht immer wieder spüren, wie inkonsequent,unzulänglich und unstrukturiert wir sind. (Obwohl wir es eigentlich nicht sind, aber Diabetes verlangt eine Disziplin von uns, die wir uns hart erarbeiten müssen)

Aber das ist schon kein Wümi mehr.

heute mit leicht grummeligen Grüßen

Sanne

1 Kommentar:

Liv hat gesagt…

Wie kann ich Dich verstehen - und wie gern würde ich auch oft diese Seile abhauen ...

Dennoch - gut, dass es DAS Seil nach oben geht, das hält ... und trägt ... und neue Hoffnung schenkt.

Wollen wir sie sehen, diese Hoffnung!

Klar:
Wer sonst, wenn nicht wir ...

Herzliche Segensgrüße zur Weihnacht!
Deine Liv-Gisa