Sonntag, 27. Februar 2011

Vorbereitungen





noch gut kann ich mich an die Vorbereitungszeit erinnern, immer wenn ein neues Kind zu uns kam.
Das Waschen der schon von den Geschwistern oder Nichten/Neffen getragenen Kleidung, das Herrichten des Schrankes und meine liebste Beschäftigung: das Bettchen bereiten, mit Schaffell, dunkelrosa Schleier und das sehnsüchtige Erwarten des kleinen Kindes.

Heute ist es ähnlich , und doch soviel anders.

Almanzo und ich haben gerade das (Hoch)Bett bereitet, mit Matratzenauflage und frischgewaschenem Laken. Wir beide in Erwartung des Kindes. Welche heute eine erwachsene Frau ist.

Sie kommt, wahrscheinlich bis zum Studienbeginn, zu uns. Lässt sich noch mal ein auf Familienleben bei den Eltern. Auch für uns ist diese spezielle Elternrolle neu. Was erwartet uns? Welche Herausforderungen und Freuden kommen auf uns zu?

Wir hoffen und beten, dass sie hier Liebe spürt, herzensgute Zuneigung, dass wir uns zurücknehmen, wenn wir nicht gefragt sind.

dann bin ich also doch wieder mal "guter Hoffnung".

Vielleicht ist auch alles Quatsch und sie schläft hier nur manchmal.

so wird es wahrscheinlich sein.

Sanne


Keine Kommentare: