Sonntag, 10. Juli 2011

alles zuviel und Sehnsucht





mich beschäftigt ein Buch, nämlich "alles zuviel" von Peter Walsh.


ich lese und staune und denke mir: ja, hier auch, alles zuviel


und: wo ist mein funkelndes Leben im Alltag, wo sind meine Edelsteine unter dem Staub und dem Kram


und die eigentliche Frage:


was will ich wirklich?


ja, innig liebe ich sowohl meinen Mann Almanzo als auch alle meine Kinder und zukünftigen Enkelkinder


und ich bin gern mit Menschen zusammen


vor allem den richtig kleinen Menschen unter drei

ich bin nicht gern allein


aber hier zuhause bin ich oft allein


also sollte ich öfter mal rausgehen

und dann steht der Kram im Weg


steht mir persönlich im Weg


also geht der Kram mit raus


dabei hätte ich gern Begleitung, ihr könnt dabei sein, wenn ihr wollt


einen Plan habe ich nicht, es wird irgendwie gehen


ich verstecke mich nicht mehr hinter 1001 Möglichkeit einer Zukunft


möchte heute schon frohgemut leben


jetzt such ich euch noch ein passendes Bild und ab morgen geht es hier los


denn ich nähe auch gern und viel zu selten


also verlässt mich zuerst der Nähzimmerkram


gute Nacht oder guten Morgen sagt die


Sanne










Kommentare:

micha hat gesagt…

Das hört sich an als plantest du, einen Trödelmarktstand... liege ich da richtig?

fantasie-ist-wichtiger-als-wissen hat gesagt…

Sanne! Gib nicht deine Näherei auf!!! Dazu tut es Dir zu gut!
Nielix

kirschkernzeit hat gesagt…

Du, da sprichst du mmir gerade aus der Seele... Mir ging es heute genauso irgendwie... ich dachte plötzlich: Würdest du dich nicht viel wohler, leichter, entspannter, zeit-reicher fühlen, wenn du nicht all die TONNEN an Dingen (und viele davon sind wunderschöne Dinge) vor deiner Nase, vor deinen Füssen, in deinem Rücken und immerzu irgendwie auch in den Händen hättest... Ich fühle genauso den Drang, mich zu reduzieren... Dass du es anpackst, das finde ich super! zeig uns doch immer wieder ein Foto von den Sachen, die du weglegst... vielleicht gibt es ja eine Geschichte dazu, die du gerne festhalten möchtest?
Gaaaaanz herzlich
Bora

Holzchnopf hat gesagt…

Hey,mir geht es im Moment genau so....ich habe gestern meinen Küchenschrank ausgemistet...was sich da immer alles ansammelt!! Alles was ich nicht wirklich gebraucht habe kam in eine Kiste und die habe ich an den Strassenrand gestellt mit einem Schild"Gratis". Bis am Abend war fast alles weg.
Ich kann auch immer so schlecht wegschmeissen....und doch kommt plötzlich der Punkt an dem ich merke,dass mir Alles zu viel wird...hab mir das Buch gestern auch gekauft...wünsche dir einen sonnigen Tag. Pia