Dienstag, 17. Januar 2012

allein mit mir



heute war ich zwei Stunden wandern......nur mit mir, das erste Mal seit laaaaaaaanger Zeit , soweit ich mich erinnern kann war ich das letzte Mal aus Austauschschülerin am Sacramentoriver allein mit mir wandern

meine tiefe Erschöpfung und mein Willen, dagegen anzugehen und die strahlende Sonne riefen mich dann nach draußen

schön war es, richtig gut und mit herrlicher Luft

Sanne

Kommentare:

frau kreativberg hat gesagt…

Nach so etwas sehne ich mich heute auch. Heute ist einfach nicht mein Tag. Ich bräuchte es dringend, einfach mal mit mir alleine wandern zu gehen. Ich hoffe, dein Spaziergang gibt dir Kraft für die kommenden Tage auch noch. Alles Liebe. maria

Micha hat gesagt…

Die Sonne ist nach so viel Grau ja auch wirklich wunderschön!

Finema hat gesagt…

Das hast Du gut gemacht, Sanne! Ich gehe oft mit mir allein walken. Das ist deshalb so angenehm, weil da niemand was von mir will. Ich brauche das auch!

liebe Grüße
Finema

Bibas Welt hat gesagt…

WO warst du denn???
Wo ist denn so ein See?

Weißte was?
Ich käme nie auf den Gedanken alleine spazieren zu gehen.

Interessant, dass du das machst und andere offensichtlich auch.

Ich bin vermutlich einfach zu bequem.
Warum weggehen, wenn man auch bleiben kann?

Liebe Biba-Grüße!

Kräuterfraala hat gesagt…

Hallo Sanne,

also so ein Spaziergang hätte mir auch gefallen. Mit Hund komme ich zwar öfters zu langen, einsamen Spaziergängen, aber ich hätte es gerne mal wieder mit Sonnenschein.

Zur Zeit fühlt sich die Gesichtshaut nach einem Spaziergang richtig durchlöchert an. Es liegt Schnee und der stürmische Wind bläst die Eiskristalle wie kleine Nadeln ins Gesicht.

Liebe Grüße