Sonntag, 10. August 2014

Sonntagsfreude

hier gibt es weitere Sonntagsfreuden


 gestern in der Nähe von Thorn
zusammen mit Almanzo


unser Weg führt uns voran
langsam
und dann geht es rasant zurück
viele Schritte
unaufhaltsam
bis die Hoffnung wieder aufkeimt
und der Mut
und dann setzen wir wieder
Schritt vor Schritt

ich kann nicht so offen schreiben, dass es jeder versteht
aber es geht hauptsächlich um unsere älteren bzw. heranwachsenden Kinder 
und meine Anteile
die ich unschuldig mitbringe
unschuldig weitergebe
gut gedacht und gut gemacht
tut dennoch nicht immer gut
auch mit aller Liebe und den besten Wünschen nicht
aber
und das ist mein Trost
wie wäre es sonst?

Almanzo und ich reden viel miteinander
verbringen Zeit mit uns beiden

um dann gemeinsam die Familie zusammenzuhalten

versteht mich richtig

meine Kinder gehen mir über alles
 alles würde ich für sie tun
 ich fühle mich durch sie reich gesegnet und dankbar
sechs wunderschöne Kinder, auf die ich auch sehr stolz bin, einfach weil es sie gibt

aber 
diese "Affenliebe" um es deutlich zu sagen, lässt die Kinder nicht so stark werden, wie sie sein könnten 
macht es ihnen und uns schwerer als nötig

wir üben , da die richtige Balance zu finden

das war mein "Wort zum Sonntag"

genau in der Mitte sitzt Kind5.Sohn3
heute 16 geworden, Geburtstag "gefeiert" beim Chinesen
das Bild ist aus dem diesjährigen Schweizurlaub, ja, liebe Maike von froh und bunt........du liegst richtig mit deiner Vermutung!
Sanne







Kommentare:

froh und bunt hat gesagt…

Hallodele,

hab gesehen, dass du meinen blog besuchst...bist du von den fhf's, oder? hab bei dir geluschert und deine Urlaubsbeschreibung CH klingt genau nach meiner...wir waren in der gleichen FeWo, gell?? ;-)

..und nein...ich bin ja gar nicht neugierig ;-)

Liebe Grüße und auf bald wieder,
Maike

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Die richtige Balance... ja wenn das so einfach wär! Ich glaube egeal worum es im Leben geht - mal gehts ganz leicht mit der Balance, mal muss man richtig kämpfen sie zu halten. und ja, kämpfenund gut machen wollen ist nicht unbedingt für alle passend.

Ein schöner, nachdenklicher Post.