Dienstag, 17. Februar 2015

Veilchendienstag- bunt gemischt aber ohne Karneval



 mein Vater hat heute Geburtstag und er mag meine Brandteigkrapfen so gern
im letzten Jahr habe ich ihn kaum gesehen
hatte und habe keine Kraft dazu
verworren und verstrickt das Ganze
aber ich habe trotz größter Widerstände meine Grenze gewahrt
heute nun also habe ich ihn ( und seine bei ihm in allernächster Nähe wohnende Freundin )besucht
ihm einiges erklärt
wo ich ihn bisher "geschont" hatte
und es war gut
unkompliziert und klar
eindeutig 
 ......bis ich draußen war
die Nerven gingen durch
und ich bin volle Lotte rückwärts gegen einen  Laternenpfahl gekracht
ihr wisst ja, Auto hat gerade frischen TÜV......
ich hab´s mir NICHT angesehen, die Laterne hatte keinen Schaden und ich bin kurz zu meiner Mutter
dort flatterten die Nerven kurz weiter
und dazu meine älteste Schwester im Anmarsch
alles klar
ab nach Hause!
genug gute Taten für einen Veilchendienstag
 kommen wir zum Valentinstag!
 mein Mann hasst dergleichen Tage
da hilft nur eins:
sich ein Herz fassen und ihm meine Liebe gestehen
er hat sich dann doch gefreut
 Grünkohl aus dem Schrebergarten
 mit Mettenden und Schäufele
sehr lecker
und wer bis hierhin gelesen hat, jetzt kommt ein einzelnes Bild, was heute noch war, später ausführlicher 


ein ereignisreicher Tag
und ja, 
die Stoßstange hat alles abgefangen
man sieht nix
sagt  Almanzo

gut so, sagt die
Sanne

Kommentare:

elsie hat gesagt…

Oha, liebe Sanne, da war dein Tag ja gut gefüllt. Manchmal tut es auch mir gut, dass die Verwandtschaft nicht so nah bei mir wohnt.

Eltern habe ich schon lange keine mehr, aber einen Bruder und eine Schwester. Beide sind aber gesundheitlich so angeschlagen, dass wir uns schon seit vielen Jahren nicht gesehen haben.

Ab und zu gibt's mal ein sehr kurzes Telefongespräch - einfach nur als Lebenszeichen.

Nun grüße ich dich und deine Familie.

elsie

Ich musste schmunzeln über dein Grünkohlbild. Ich habe es eben unserem Junior gezeigt. Er kennt ihn nämlich nicht. (Ich mag ihn nicht sonderlich und deshalb gibt's bei mir keinen).

Aber gerade heute, also vorhin, hat er in einer seiner neuen Geschichten, die er sich grad ausdenkt, Grünkohl erwähnt - warum auch immer.

elsie hat gesagt…

Nun ist mir der Text vom ersten Beitrag verrutscht- o weh - ich hoffe, du findest dich trotzdem zurecht.

ClauDia OverMann hat gesagt…

Liebe Sanne, die schwierigste Beziehung in meinem Leben war die zu meinem Vater und doch war sie, so wie sie war, im nachhinein betrachtet gut. Heute tut es mir nur leid darum, dass ich mich zu selten wirklich in aller Ruhe auf ihn eingelassen habe , vorbei, leider, nicht mehr nachholbar.
So schön davon zu lesen, dass Du Deinem Vater etwas feines gebacken hast. Die Kräbbelchen sehen ja so appetitlich und schön hell ausgebacken aus.

Mit Herz ein Herz verschenken ist doch was, wo doch der Beschenkte auch ein großes Herz hat und das eigene Herz sowieso besitzt. Na, das war ja mal jetzt viel Herz, aber so ist es doch :-), oder?!

Grünkohl darf, muss aber nicht sein. Am besten wäre es, ich bekäme ihn so lecker vorgesetzt wie Du ihn zubereitest.

Besser den Laternenpfahl als was auf zwei oder vier Beinen umnieten. Blech ist geduldig. Du musst denken, Du flüchtest nicht, Du bringst Dich nur in Sicherheit vor jemandem, der Dir nicht gut tut und das ist seeeehr vernünftig.

Das sieht mir doch sehr nach was "ofigem" aus, diese schwarzen Rohre. Es geht ja wohl voran mit dem installieren Eurer zukünftigen Wärmequelle, sehr schön wird das bestimmt.

Aschermittwoch heute, die jecke Zeit ist vorbei, ich bleibe trotzdem ein bißchen jeck :-), LG ClauDia.

Birgit hat gesagt…

Liebe Sanne,
kein einfacher Tag, aber doch wichtig und gut ! Gut, dass mit der Stoßstange hätte man weglassen können ;-), aber ist ja auch noch mal gut gegangen ! Zu meinem Vater habe ich seit eineinhalb Jahren keinen Kontakt mehr, keine einfache Geschichte, da hängt viel Enttäuschung in der Luft, auf meiner und wohl auch auf seiner Seite. Vielleicht ist irgendwann auch mal ein Gespräch möglich, ich weiß es nicht. Mhm Krapfen-super lecker ! Und Grünkohl auch, leider haben wir in diesem Jahr (durch den Umzug) keinen eigenen. Das unterste Bild sieht nach Ofenrohren aus ?! Gut so, sagt die Birgit :-) und ganz liebe Grüße !